Hauptmenü

Finanz Journal

Schnellsuche

Finanz Journal - Online Ausgabe: Q4/2014

(enthält 28 Artikel)

Der Zugang zu den folgenden Bereichen ist kostenpflichtig und an ein Finanz Journal Online-ABO gebunden.

Bestellen Sie gleich hier Ihren persönlichen Zugang!

Literatur  „Recht auf Vergessenwerden“ Schutz der Privatsphäre

Dr Erich Novacek

Literatur  Die Besteuerung von Stipendien und Beihilfen

Dr Bernhard Ludwig

Literatur  BMF zu den wesentlichen Betriebsgrundlagen von Zahnärzten

Dr Peter Pülzl

Literatur  Bilanzierung bei Umgründungen
Teil 7a: Realteilung

Dr Fritz Korntner*)

Literatur  Zentrale Aspekte der BAO-Normierungen rund um die neue Bescheidbeschwerde

Mag Wolfgang Ryda / Dr Gertraude Langheinrich

Entscheidung  !!!!! Aus der Rechtsprechung des VwGH !!!!!
§ 6 EStG; § 13 UmgrStG

VwGH 25. 6. 2014, 2009/13/0154
(Mil)

Entscheidung  §§ 30 und 32 Abs 2 EStG
Beteiligungen an betrieblich tätigen Mitunternehmerschaften (Personengesellschaften) gelten ertragsteuerrechtlich nicht als eigene Wirtschaftsgüter, sondern als aliquote Beteiligung an jedem aktiven und passiven Wirtschaftsgut des Beteiligungsunternehmens. Daher stellt die Anschaffung oder Veräußerung einer unmittelbaren oder mittelbaren Beteiligung an einer Personengesellschaft eine Anschaffung oder Veräußerung der anteiligen Wirtschaftsgüter dar.

VwGH 24. 9. 2014, 2012/13/0021
(Ham)

Entscheidung  § 12 UmgrStG; § 19 EStG
Persönliche Eigenschaften (persönlicher Ruf und Bekanntheitsgrad) sind nicht auf andere Personen übertragbar. Im Falle eines entgeltlichen Erwerbes durch einen fremden Dritten würde dieser fremde Dritte für die nicht übertragbaren Werte auch kein Entgelt bezahlen; ein derartiger Firmen- oder Praxiswert kann nicht übertragen werden.
Bei der Übernahme von Verbindlichkeiten (in Form eines Schuldbeitritts) fließt der Vorteil dem Schuldner erst mit seiner Schuldbefreiung zu; diese Schuldbefreiung erfolgt erst mit Einwilligung des Gläubigers.

VwGH 26. 6. 2014, 2011/15/0028
(Mil)

Entscheidung  §§ 47, 82 EStG und § 42 FLAG
Der Geschäftsführer einer GmbH kann nicht nur von der Gesellschaft, sondern auch von einem Dritten angestellt werden. Ist die Drittanstellung eines Geschäftsführers ernsthaft gewollt, sind dem Geschäftsführer die Bezüge seitens der ihn beschäftigenden Gesellschaft und der verleihenden Gesellschaft jene Entgelte zuzurechnen, die ihr für die Gestellung des Geschäftsführers zufließen. Da die steuerliche Betrachtung die Trennung zwischen der Gesellschafts- und Geschäftsführersphäre erfordert, gilt dies auch, wenn der Geschäftsführer alleiniger Gesellschafter der gestellenden Kapitalgesellschaft ist, es sei denn die Zwischenschaltung erfolgte nur zur Umgehung der sonst anfallenden lohnabhängigen Abgaben (§ 22 f BAO).

VwGH 4. 9. 2014, 2011/15/0149
(Ham)

Entscheidung  Kurzfassung aktueller EuGH-Erkenntnisse
Zum Vorsteuerabzug im kommunalen Wirkungsbereich bei fingierter Selbstbelieferung
Gemeente ’s-Hertogenbosch vs Staatssecretaris van Financiën / Vorlagebeschluss Hoge Raad der Nederlanden (NL)

EuGH Rs C-92/13 vom 10. September 2014

Entscheidung  Zum Wegfall v Liquiditätsvorteilen durch die Befreiungsmethode bei Auslandssachverhalten
Kronos International Inc vs FA Leverkusen / Vorlagebeschluss FG Köln (BRD)

EuGH Rs C-47/12 vom 11. September 2014

Entscheidung  Zur Konformität steuerrechtl Abhilfen gegen Verzerrungen bei Pro-rata-Vorsteuerabzügen
Fazenda Pública vs Banco Mais SA / Vorlagebeschluss Supremo Tribunal Administrativo (PT)

EuGH Rs C-183/13 vom 10. Juli 2014

Entscheidung  Über Ansässigkeitsvoraussetzungen bei ertragstl Gruppenbildungen
SCA Group Holding BV et al vs Inspecteurs van de Belastingdienst Amsterdam resp Holland-Noord/kantoor Groningen (bzw Zaandam) / Vorlagebeschluss Gerechtshof Amsterdam (NL)

EuGH verb Rs C-39,40,41/13 vom 12. Juni 2014

Entscheidung  Zur festen Niederlassung von Dienstleistungsempfängern im Mehrwertsteuersystem
Welmory sp. z o.o. vs Dyrektor Izby Skarbowej w Gdańsku / Vorlagebeschluss Naczelny Sąd Administracyjny (PL)

EuGH Rs C-605/12 vom 16. Oktober 2014

Entscheidung  Zur Unmittelbarkeit bei richtlinienfremden Synergieffekten im nationalen Steuerrecht
Commissioners for Her Majesty’s Revenue and Customs vs GMAC UK plc / Vorlagebeschluss Upper Tribunal - Tax and Chancery Chamber (UK)

EuGH Rs C-589/12 vom 3. September 2014

Entscheidung  !!!!! BMF-Kundmachungen !!!!!
Bausparprämie 2015

BMF-010222/0067-VI/7/2014 vom 3. Oktober 2014

Entscheidung  Zinsersparnis 2015

BMF-010222/0068-VI/7/2014 vom 13. Oktober 2014

Entscheidung  Regelbedarfsätze für Unterhaltsleistungen für das Kalenderjahr 2015

BMF-010222/0066-VI/7/2014 vom 23. September 2014

Entscheidung  Lizenzgebührenzahlungen einer inländischen KG mit Auslandsgesellschafter an eine irische Unlimited Company

BMF-010221/0517-VI/8/2013 vom 4. Juli 2014

Entscheidung  Klarstellung zur Kalamitätsnutzung

BMF-010203/0290-VI/6/2014 vom 1. September 2014

Entscheidung  Umfassende Amtshilfe im Bereich Steuern vom Einkommen (1. Jänner 2015)

BMF-010221/0593-VI/8/2014 vom 24. September 2014

Entscheidung  Auslandsbezogene Sonderzahlungen bei Auslandsentsendungen

BMF-010221/0641-VI/8/2014 vom 29. September 2014

Entscheidung  Änderung des Erlasses des Bundesministeriums für Finanzen vom 24. Februar 2014, BMF-010219/0488-VI/4/2013 (Steuerliche Beurteilung von Photovoltaikanlagen – Photovoltaikerlass), soweit er die Elektrizitätsabgabe betrifft

BMF-010220/0177-VI/9/2014 vom 13. Oktober 2014

Entscheidung  Steuerliche Behandlung von Entgelten aus Anlass der Einräumung von Leitungsrechten

BMF-010203/0340-VI/2014 vom 7. Oktober 2014

Entscheidung  Rückerstattung der Abgeltungsbeträge nach den Steuerabkommen mit der Schweiz und mit Liechtenstein

BMF-010221/0566-VI/8/2014 vom 5. September 2014

Entscheidung  Salzburger Steuerdialog 2014 – Normverbrauchsabgabe und Kraftfahrzeugsteuer
Ergebnisse des Salzburger Steuerdialoges 2014 im Bereich der Normverbrauchsabgabe und der Kraftfahrzeugsteuer

BMF-010220/0167-VI/9/2014 vom 1. Oktober 2014

Entscheidung  Salzburger Steuerdialog 2014 – Ergebnisunterlage Einkommensteuer
Ergebnisse des Salzburger Steuerdialoges 2014 im Bereich der Einkommensteuer

BMF-010203/0312-VI/6/2014 vom 3. Oktober 2014

Literatur  Beispiele aus der Steuerberaterprüfung *)
Umsatzsteuer

Quicklogin