Hauptmenü

Finanz Journal

Schnellsuche

Finanz Journal - Online Ausgabe: 12/2001

(enthält 28 Artikel)

Der Zugang zu den folgenden Bereichen ist kostenpflichtig und an ein Finanz Journal Online-ABO gebunden.

Bestellen Sie gleich hier Ihren persönlichen Zugang!

Literatur  Das aktuelle Thema
Die Abschaffung der Stempelmarken

Mag. Georg Bartl

Literatur  Getränkesteuer - Rückzahlungen auf Grund des EuGH-Urteiles
vom 9. 3. 2000, Rs C 437/97
Annahme und Wirklichkeit der Auswirkung auf eine kleinere Anzahl von Gemeinden
Teil I

Prof. Johann Hollik

Literatur  Euro-Steuerumstellungsgesetz und Entwurf der Euro-Steuerumstellungsverordnung
Teil II

Dipl.-Ing. Dr. Christian Urban

Literatur  Zur Maßgeblichkeit des Handelsrechts für die steuerliche Gewinnermittlung
Teil II

Dr. Erich Novacek

Entscheidung  Verordnung des Bundesministers für Finanzen betreffend Mitteilungen gemäß § 109a EStG 1988

§ 109a EStG 1988

Entscheidung  Basispauschalierung bei einer KEG

BMF 8. 10. 2001

Entscheidung  Änderung der Verordnung betreffend die gemeinsame Versteuerung mehrerer Pensionen

BMF 31. 10. 2001

Entscheidung  Stundungszinsen, Aussetzungszinsen und Anspruchszinsen

BMF 13. 11. 2001

Entscheidung  Euro-Umrechnungstabellen zur Sachbezugsverordnung

BMF v. Oktober 2001

Entscheidung  Euro-Umstellung bei Werbungskostenpauschalierung für bestimmte Berufsgruppen

BMF 31. 10. 2001

Entscheidung  Euro-Umstellung in der Verordnung über außergewöhnliche Belastungen

BMF v. Oktober 2001

Entscheidung  Euro-Umstellung in Pauschalierungsverordnungen

BMF v. Oktober 2001

Literatur  Die ertragsteuerliche Behandlung von Herstellungs-, Instandsetzungs- und Instandhaltungsaufwendungen bei der Ermittlung der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Mag. Wolfgang Ryda, Dr. Gertraude Langheinrich

Entscheidung  §§ 20 Abs. 1 Z 2 lit. d EStG 1988, 12 Abs. 2 Z 2 lit. a UStG 1994

Arbeitszimmer einer Immobilienmaklerin

FLD Wien, NÖ, Bgld, Senat Va, BE vom 6. 12. 2000, RV/2x-16/17/99, RV/19x-16/17/2000.

Entscheidung  §§ 20 Abs. 1 Z 2 lit. d EStG 1988, 12 Abs. 2 Z 2 lit. a UStG 1994

Arbeitszimmer eines gewerblich tätigen Druckmanagers, der von seinen Privaträumlichkeiten aus ein Börsenspiel organisierte

FLD Wien, NÖ, Bgld, Senat Va, BE vom 6. 12. 2000, RV/21x-16/15/97

Entscheidung  § 184 BAO

Schätzung eines Zeitungszustellers; negativer Sicherheitszuschlag bei Kilometergeldern

FLD Wien, NÖ, Bgld, Senat Vb, BE vom 23. 5. 2001, RV/22x-16/13/2000

Entscheidung  §§ 2 Abs. 1, 6 Abs. 1 Z 27, 22 UStG; § 6 LVO

Unternehmereigenschaft einer Vereinigung von Bauern zur Nutzung einer gemeinsam angeschafften Sämaschine

FLD Wien, NÖ, Bgld, Senat Vb, BE vom 23. 5. 2001, RV/38x-16/13/2001

Entscheidung  §§ 16 Abs. 1 Z 1, 30 EStG 1988; §§ 132 Abs. 1, 138 BAO

Die Geltendmachung von Schuldzinsen setzt deren Nachweis voraus

FLD Wien, NÖ, Bgld, Senat Vb, BE vom 23. 5. 2001, RV/25x-16/13/2000

Entscheidung  §§ 167 Abs. 2 und 184 BAO

Schätzung einer Marktforscherin nach dem Lebensaufwand

FLD Wien, NÖ, Bgld, Senat Vb, BE vom 23. 5. 2001, RV/21x-16/13/2001

Entscheidung  § 2 Abs. 4 EStG, LVO; §§ 11 Abs. 1 Z 1 und § 12 UStG

Einkunftsquelleneigenschaft eines Unterpachtverhältnisses bei fehlendem Hauptpachtvertrag

FLD Wien, NÖ, Bgld, Senat Vb, BE vom 23. 5. 2001, RV/00x-16/17/2000

Entscheidung  § 184 BAO

Schätzung eines Friseurs

FLD Wien, NÖ, Bgld, Senat Va, BE vom 28. 6. 2001, RV/03x-16/09/99

Entscheidung  GEG: § 6 Abs. 1
Bei einer Vielzahl von Zahlungsaufträgen, mit denen die Zahlung von Geldstrafen durch den Kostenbeamten des Gerichts vorgeschrieben wird, ist die Einhebungsgebühr nur einmal vorzuschreiben.

VwGH 17. 5. 2001, 2000/16/0773

Entscheidung  GebG: § 33 TP 19 Abs. 1 Z 1
Ein Vertrag über einen (Bier-)Bezugsrechtskauf, der auch eine Regelung des Schicksales des dem Kunden zur Verfügung gestellten Geldbetrages für den Fall enthält, dass der Kunde eine gewisse Zeit hindurch kein Bier bezieht, insolvent wird oder seinen Geschäftsbetrieb einstellt, ist als bedingter Kreditvertrag und nicht als bedingte Rückzahlungsverpflichtung anzusehen und unterliegt daher der Gebührenpflicht gem § 33 TP 19 Abs. 1 Z 1 GebG (vgl VwGH 31. 5. 1995, 94/16/0278).

VwGH 17. 5. 2001, 2001/16/0249-4

Entscheidung  § 4, § 9 EStG
Provisionen, die ein Assekuradeur (Versicherungsvertreter im Bereich der Seetransportversicherungen) sowohl für den Abschluss von Versicherungsverträgen als auch für deren weitere Bearbeitung bis zum Ende der Vertragslaufzeit und für eine unter Umständen erforderliche Schadensbearbeitung erhält, wozu er auf Grund seiner Fachkenntnisse befähigt und berechtigt ist, sind unter dem Gesichtspunkt der Gewinnrealisierung getrennt danach zu beurteilen, für welche Leistung des Assekuradeurs sie Entgelt darstellen.
Weicht die Laufzeit eines Versicherungsvertrages vom Wirtschaftsjahr des Assekuradeurs ab, so ist der Teil der Provisionsforderungen, der Entgelt für die Vertragsbearbeitung darstellt, nur in dem Umfang zu aktivieren, in dem die Vertragsbearbeitung am Bilanzstichtag erfolgt ist.
Für bereits gezahlte Provisionen ist bei einer vom Wirtschaftsjahr des Assekurateurs abweichenden Vertragslaufzeit insoweit ein passiver Rechnungsabgrenzungsposten zu bilden, als sie Entgelt für die erst nach dem Bilanzstichtag erfolgende Vertragsbearbeitung sind. Statt eines passiven Rechnungsabgrenzungspostens kann auch eine Verbindlichkeit für erhaltene Anzahlungen auf Bestellungen zu passivieren sein.
Hinsichtlich der Schadensbearbeitungskosten kann eine Rückstellung gebildet werden, um eine erhöhte Gewinnrealiserung zu vermeiden, weil die Schadensbearbeitung Gegenstand der schuldrechtlichen Verpflichtung ist und ungewiss ist, ob eine Schadensbearbeitung erforderlich wird.

BFH 14. 10. 1999 IV R 12/99, BStBl. II 2000, 25

Literatur  Kinderbetreuungsgeld - Neue Karenzbestimmungen

Mag. Friedrich Schrenk

Literatur  VfGH prüft Dienstgeberbeitragspflicht für geringfügig Beschäftigte in der Kranken- und Pensionsversicherung

Mag. Ralph Kilches

Literatur  EuGH-Entscheidungen zum Steuerrecht

Mag. Ralph Kilches *)

Literatur  Beispiele zur Steuerberaterprüfung 1)

Quicklogin