Hauptmenü

Finanz Journal

Schnellsuche

Finanz Journal - Online Ausgabe: 03/1989

(enthält 21 Artikel)

Der Zugang zu den folgenden Bereichen ist kostenpflichtig und an ein Finanz Journal Online-ABO gebunden.

Bestellen Sie gleich hier Ihren persönlichen Zugang!

Literatur  Die Durchsetzung von Ansprüchen aus verlängertem Eigentumsvorbehalt
im Insolvenzverfahren als wirtschaftstreuhänderische Aufgabe
(Teil II)

Dkfm. Herbert F. Maier, WP und StB

Literatur  Zur Deckungspunktanalyse bei Ein- und Mehrproduktbetrieben

Dipl. Vw. Dr. Emil Weinzierl

Entscheidung  Bescheid: Ermäßigter Steuersatz, auch wenn Einnahmen auf mehrere Jahre verteilt zufließen?

FLD

Entscheidung  Eine Tätigkeit kann als "nachhaltig" im Sinne des § 23 EStG auch dann angesehen werden, wenn sie von längerer Dauer ist.

VwGH 14. 9. 1988, 87/13/0248

Entscheidung  Hat die Behörde I. Instanz die Berufungsfrist - wenn auch zu Unrecht - durch Bescheid verlängert, muß auch die Berufungsbehörde die Berufung als rechtzeitig erhoben behandeln.

VwGH 21. 9. 1988, 87/13/0222

Entscheidung  Nur wenn im Einzelfall bei Anwendung des Gesetzes ein vom Gesetzgeber offenbar nicht beabsichtigtes Ergebnis eintritt, ist die Einhebung einer Abgabe gemäß § 236 BAO "nach der Lage des Falles unbillig".

VwGH 3. 10. 1988, 87/15/0103.

Entscheidung  Die steuerliche Behandlung der Prostitution iS der Rechtsprechung des VwGH verletzt keine verfassungsrechtlich gewährleisteten Rechte.

VfGH 13. 6. 1988, B 1401/87.

Entscheidung  Der Einigung eines Finanzstrafverfahrens kommt seit dem Inkrafttreten des § 23 KWG idF der Novelle 1986, BGBl 1986/325, normative Wirkung zu.
Der "Bescheid" über die Einleitung des Finanzstrafverfahrens ist daher erst nach Erschöpfung des Instanzenzuges vor den Höchstgerichten anfechtbar.

VfGH 9. 6. 1988, B 92/88.

Entscheidung  VfGH 30. 6. 1988, B 972/87

VfGH 30. 6. 1988, B 972/87.

Entscheidung  § 25 GebG ist nicht verfassungswidrig

VfGH 16. 6. 1988, B 550/87.

Entscheidung  TWA bei Fehlmaßnahmen.
TWA bei nachhaltiger mangelnder Rentabilität des Betriebs.

BFH 17. 9. 1987, III R 201 - 202/84.

Entscheidung  (Rückzahlungs)Bedingung. Sperrklausel. Verpfändung.

BFH 9. 7. 1987, IV R 87/85

Entscheidung  Zinsen(definition) u Zahlungsmodalität (§ 27 Abs 1 Z 4).
Besondere Entgelte oder Vorteile (§ 27 Abs 2 Z 2) Zuflußzeitpunkt des Disagio.

BFH 13. 10. 1987, VIII R 156/84

Entscheidung  Wohnrecht - Zufluß eines geldwerten Vorteiles.
(Vergleichsweise) Ablöse eines Wohnrechts - Zufluß als Ersatz für entgangene oder entgehende Einnahmen.

BFH 22. 1. 1988, VI R 135/84

Entscheidung  Darlehensaufwendungen. Einheitlicher Aufwandsbegriff.

BFH 10. 6. 1988, III R 248/83.

Entscheidung  Bewirtung von Trauergästen - mittelbare Folgekosten.

BFH 17. 9. 1987, III R 242/83.

Entscheidung  Sittliche Verpflichtung: allg Grundsätze; zwischen Geschwistern; gegenüber Braut.

BFH 11. 3. 1988, III B 122/86.

Entscheidung  Zwangsläufigkeit - Krankheitskosten - Nichtbegünstigte mittelbare Krankheitskosten.

BFH 20. 11. 1987, III R 296/84.

Entscheidung  Rechtliche Gründe. Getrennte Beurteilung von rechtlicher Verpflichtung und rechtlichem Anspruch.

BFH 23. 10. 1987, III R 219/83.

Entscheidung  Neben Pauschbeträgen gesondert abzugsfähige Krankheitskosten.
Kurkosten.

BFH 11. 12. 1987, III R 95/85

Literatur  Die steuerliche Behandlung von Grund und Boden beim Wechsel der
Gewinnermittlung von § 5 auf § 4 Abs 1 und 3 EStG

Univ.-Prof. Mag. Dr. Herbert Kofler (FN 1)

Quicklogin